Passionsspiele Oberammergau 2022

Passionsspiele Oberammergau 2022

Die Passionsspiele gibt es in Oberammergau seit fast vier Jahrhunderten. Damals wütete in Europa die Pest, der auch Oberammergauer zum Opfer fielen. 1633 legte die Einwohner des Ortes ein Gelübde ab: Mit Passionsspielen wollten sie künftig der Seuche und weiteren Gefahren trotzen. Das erste Mal führten sie die Passionsspiele 1634 auf. Die Pest verschwand daraufhin tatsächlich. Die Passionsspiele Oberammergau 2022 sind die 42. Aufführung. Die Premiere der Passion 2022 findet am 14. Mai statt, der letzte von 103 Spielterminen ist der 2. Oktober 2022.

Ursprung der Passion 2022

Das Gelübde der Oberammergauer im Jahr 1633 lautete, dass sie künftig alle zehn Jahre eine Aufführung zum Leiden und Sterben von Jesu Christi aufführen würden, sofern ab sofort kein Einwohner mehr an der Pest versterben würde. Diese Bitte wurde erhört: Daher führte der Ort 1634 sein erstes Passionsspiel auf und hielt das damalige Versprechen bis heute. Da die Passionsspiele des Jahres 2020 wegen der Coronapandemie verschoben werden mussten, sind die Passionsspiele Oberammergau 2022 die nunmehr 42. Aufführung.
Passionsspiele Oberammergau 2022

Passionsspiele Oberammergau 2022: Infektionsschutzmaßnahmen

Corona ist nicht vorbei, weshalb der Veranstalter die erforderlichen Maßnahmen für den Infektionsschutz treffen muss. Sie richten sich nach der bayerischen Infektionsschutzverordnung. Die aktuelle Fassung ist hier einzusehen. Der Veranstalter wird sie außerdem an der Tageskasse und an den Informationsständen aushängen. Die Besucher werden gebeten, sich auch eigenständig darüber zu informieren.

Jugendtage der Passion 2022

Eine Neuheit der Passionsspiele Oberammergau 2022 sind die Jugendtage, die erstmals am 7. und 8. Mai stattfinden. Jugendliche können ein Probespiel besuchen und erhalten eine Einführung in die Geschichte und in das Spiel selbst. Daran schließen sich Diskussionsrunden an. Karten hierfür sind ab 8 Euro erhältlich.

Jugendtage Passion 2022 Oberammergau

Vorbereitung der Passionsspiele in Oberammergau

Die Vorbereitungen für das Event sind stets aufwendig. Im Jahr 2022 trafen sich die Darsteller*innen erstmals am 6. Januar. Der Regisseur Christian Stückl hatte 111 Sprechrollen vergeben, die an diesem Tag komplett vorgetragen wurden. Es war der einzige Termin, zu dem sämtliche Teilnehmenden zusammenkamen und das gesamte Werk im Ganzen hörten. Schon seit Februar 2021 galt für die Mitwirkenden der sogenannte Haar- und Barterlass: Sie müssen sich die Haare und als Männer die Bärte wachsen lassen.
Die Gesamtzahl der Darsteller*innen ist weitaus größer als die der Sprechrollen: 1.554 Erwachsene Oberammergauer*innen und 500 Kinder werden mitwirken. Es sind alle Generationen vertreten. Schon von Anbeginn an führen ausschließlich Einwohner des Dorfes die Passion auf. Sie müssen entweder hier geboren sein oder schon seit mindestens 20 Jahren hier wohnen. Parallel proben der Chor und das Orchester schon seit November 2021 unter dem musikalischen Leiter Markus Zwink. Es gibt hierfür einen eng getakteten Probenplan, immerhin singen auch jugendliche Laien mit. Sie erlernen die Passionsmusik, die allein knapp anderthalb Stunden Chormusik enthält: Diese ist auswendig und souverän vorzutragen. Das erfordert einen großen zeitlichen Vorlauf.

Passionsspiele Oberammergau 2022: Kulisse und Kostüme

Auch die Passion 2022 wird wieder mit einer großartigen und sehr aufwendigen Kulisse sowie der historischen Kostümierung aufwarten. Daher sind schon seit Herbst 2021 die Schneiderei und die Werkstätten im Dauereinsatz. Der Bühnen- und Kostümbildner Stefan Hageneier freut sich auf das Ereignis: Die Passion 2022 wird das Publikum rühren und begeistern!
Passionsspiele Oberammergau

Zeitplan: 14. Mai bis 2. Oktober 2022

Spieltage: Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

Spielzeiten der Passionsspiele 2022

14. Mai bis 14. August 2022

  • 1. Teil 14:30 Uhr – 17.00 Uh
  • 2. Teil 20:00 Uhr – 22.30 Uhr

15. August bis 2. Oktober 2022

  • 1. Teil 13:30 Uhr – 16.00 Uhr
  • 2. Teil 19:00 Uhr – 21.30 Uhr
  • JESUS: Frederik Mayet & Rochus Rückel
  • PETRUS: Martin Güntner & Benedikt Geisenhof
  • JOHANNES: Anton Preisinger & Christoph Stöger
  • JUDAS: Martin Schuster & Cengiz Görür
  • MARIA: Andrea Hecht & Eva-Maria Reiser
  • MAGDALENA: Barbara Schuster & Sophie Schuster
  • KAIPHAS: Andreas Richter & Maximilian Stöger
  • ANNAS: Peter Stückl & Walter Fischer
  • JOSEF VON ARIMATHÄA: Walter Rutz & Christian Bierling
  • NIKODEMUS: Jonas Konsek & Abdullah Karaca
  • SIMON VON BETHANIEN: Matthias Müller & Hubert Schmid
  • PILATUS: Anton Preisinger & Carsten Lück
  • HAUPTMANN: Markus Köpf & Ferdinand Meiler
  • HERODES: Simon Marschalek & Benedikt Fischer
  • NATHANAEL: Kilian Clauss & Sebastian Dörfler
  • ARCHELAUS: Simon Fischer & Tobias Eich
  • GAMALIEL: Benedikt Fischer & Walter Rutz
  • EZECHIEL: Julius Iven & Dima Schneider
  • JOSAPHAT: Florian Maderspacher & Thomas Müller
  • VERONIKA: Ursula Huber
  • ENGEL: David Bender & Michael Hollatz

Je nach Kategorie betragen die Preise für die Eintrittskarten – Tickets der Passionsspiele Oberammergau 2022 zwischen EUR 30 und EUR 180.

Eintrittskarten sind ab 30 € (TK 6) bis hin zu 180 € (TK 1) zzgl. Vorverkaufsgebühr (12%) erhältlich.

Mit dem Fahrrad oder E-Bike zum Restaurant

Um in der Spielpause schneller zu Ihrem Restaurant zu gelangen, können Sie sich einfach ein Fahrrad oder E-Bike in Oberammergau ausleihen. 

IN der Pause: Meditationsweg Ammergauer Alpen: Passionstheater - Kreuzigungsgruppe

Um sich in der Pause der Passionsspiele 2022 die Beine zu vertreten, empfiehlt sich eine kleine Wanderung zur Kreuzigungsgruppe. Zu Ehren König Ludwigs II. fand am 25. September 1871 eine Sonderaufführung der Passionsspiele statt. König Ludwig war so gerührt und erschüttert zugleich, dass er den Oberammergauern zur Erinnerung die Kreuzigungsgruppe stiftete.